Wichtige Informationen

GELTUNGSBEREICH, BEGRIFFSBESTIMMUNGEN
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der Xpress Fitness GmbH, Zellerstraße 31a, A-5760 Saalfelden (nachfolgend "Anbieter"), gelten für alle Verträge über die Leistungen, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend "Kunde") mit dem Anbieter hinsichtlich der auf der Website des Anbieters dargestellten Fitness- Abonnements abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.



VERTRAGSSCHLUSS
Die auf der Website des Anbieters beschriebenen Fitness-Abonnements stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Anbieters dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

Der Kunde kann das Angebot über das auf der Website des Anbieters integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er eines der zur Verfügung stehenden Fitness-Abonnements ausgewählt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf das ausgewählte Abonnement ab.

Der Anbieter kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen, indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Anbieter das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Anbieters wird der Vertragstext vom Anbieter gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Der Vertragstext kann vom Kunden nach Absendung seiner Bestellung jedoch nicht mehr über die Internetseite des Anbieters abgerufen werden.

Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Anbieters kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.
Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Anbieter versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Anbieter oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.


WIDERRUFSRECHT
Widerrufsbelehrung:
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns - Xpress Fitness GmbH, Zellerstr. 31a, 5760 Saalfelden, saalfelden@xpress-fitness.at - mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.



Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Ab diesem Zeitpunkt können Sie bei uns nicht mehr trainieren. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Sie verlangen ausdrücklich eine Vertragserfüllung vor Ablauf der Rücktrittsfrist.
Haben Sie jedoch Leistungen während der Widerrufsfrist genutzt (zB im Fitnessstudio trainiert), so haben Sie jedenfalls den für den vereinbarten Abrechnungszeitraum anteiligen Betrag zu ersetzen.



PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Sofern sich aus den jeweiligen Beschreibungen der Fitness-Abonnements des Anbieters nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um die wöchentlichen Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Bei den Preisangaben hinsichtlich der einmaligen Aktivierungspauschale sowie der jährlichen Servicepauschale handelt es sich ebenfalls um Gesamtpreise.

Die Zahlungsmöglichkeiten werden dem Kunden im Online-Shop des Anbieters mitgeteilt.

Bei der Zahlungsart SEPA-Lastschrift ist der Rechnungsbetrag nach Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats, nicht jedoch vor Ablauf der Frist für die Vorabinformation zur Zahlung fällig. Vorabinformation ("Pre-Notification") ist jede Mitteilung (z.B. Rechnung, Police, Vertrag) des Anbieters an den Kunden, die eine Belastung mittels SEPA-Lastschrift ankündigt. Wird die Lastschrift mangels ausreichender Kontodeckung oder aufgrund der Angabe einer falschen Bankverbindung nicht eingelöst oder widerspricht der Kunde der Abbuchung, obwohl er hierzu nicht berechtigt ist, hat der Kunde die durch die Rückbuchung des jeweiligen Kreditinstituts entstehenden Gebühren zu tragen, wenn er dies zu vertreten hat.



ANWENDBARES RECHT
Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren (UN-Kaufrecht). Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.



GERICHTSSTAND
Handelt der Kunde als Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Republik Österreich, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Anbieters. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Republik Österreich, so ist der Geschäftssitz des Anbieters ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Anbieter ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.



ALTERNATIVE STREITBEILEGUNG
Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr
Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

Der Anbieter ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.



VORZEITIGE AUFLÖSUNG
Die XPRESS Fitness GmbH kann das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung vorzeitig auflösen. Wichtige Gründe sind insbesondere:

" Unberechtigte Missachtung von Weisungen vom XPRESS Personal
" Mutwilliges und / oder schuldhaftes Verursachen von Personen- oder Sachschäden.
" Zahlungsverzug trotz erfolgter Mahnung.
" Besitz, Konsum, Verkauf oder Verschenken von verbotenen Stoffen.
" Unsittliches oder anstößiges Verhalten.
" Begehung strafbarer Handlungen durch das Mitglied im Studio.
" Ausüben einer selbstständigen Tätigkeit (z.B. Fitness oder Personaltrainer) im Studio, ohne, dass eine vertragliche Vereinbarung mit der XPRESS Fitness GmbH besteht.



VERBOTENE SUBSTANZEN UND GEGENSTÄNDE
Besitz, Konsum, Verkauf oder verschenken von verbotenen Substanzen, Dopingmitteln, Waffen oder explosiven oder anderen verbotenen Stoffen etc. ist im Club und auch vor dem Club (auf unserem Parkplatz) verboten.


BEARBEITUNGSGEBÜHR
Für Verwaltungstätigkeiten (Veränderungen der Stammdaten, Bearbeitung von ärztlichen Attesten oder Ähnliches) fällt eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von EUR 4,90 pro E-Mail und EUR 8,90 pro Brief an und wird mittels Bankeinzug abgebucht. Ebenso gilt diese für Verwaltungstätigkeiten im Zusammenhang mit krankheitsbedingten Ausfallszeiten, welche nach Vorlage eines fachärztlichen Attestes, ab einer Mindestausfallszeit von vier Wochen am Ende des aktuellen Kündigungsverzichtes berücksichtigt werden.



SCHLIEßZEITEN
Das Studio ist berechtigt, aus betriebsbedingten Gründen bis zu drei Wochen pro Jahr geschlossen zu halten.



WERBUNG
Der Kunde stimmt zu, dass das Fitnessstudio und die INJOY Austria GmbH ihn auch zu Werbezwecken mittels Telefon, Telefax, SMS und E-Mail kontaktieren. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden



BEITRÄGE
Die Monatsbeiträge sind nach dem auf Basis des von der Statistik Austria verlautbarten (oder von Amts wegen an dessen Stelle tretenden) Verbraucherpreisindex 2015 wertgesichert. Bezugsgröße für Anpassungen ist die für den Tag des Vertragsabschlusses verkündete, endgültige Indexzahl. Veränderungsraten ist auf eine gerundete Dezimalstelle zu berechnen



AUFKLÄRUNG
Der Kunde weiß Bescheid und wird zusätzlich bei der Ersteinweisung noch einmal darauf hingewiesen, dass die Mitarbeiter der XPRESS Fitness GmbH nicht überprüfen, ob der Kunde aus medizinischer Sicht für das Training geeignet ist.

Wenn ein Trainingsgerät oder eine Übung gezeigt wird, heißt das nicht, dass der Kunde aus gesundheitlicher Sicht diese Übung ausführen soll. Dafür soll ein Personaltrainer, Physiotherapeut oder Arzt zu Rate gezogen werden.

In dem Wochenbeitrag ist keine Trainingseinweisung oder Betreuung enthalten. Der Kunde trainiert eigenständig an den Geräten. Der Kunde kann jederzeit ein Eiweisungstraining gegen Aufzahlung buchen.

Der Kunde ist sich bewusst, dass Mo - Fr zwischen 06:00 und 08:30 Uhr, 12:30 - 15:30 Uhr und ab 20:30 Uhr sowie Sa, So und Feiertage 06:00 - 22:00 Uhr keine Mitarbeiter anwesend sind. Bei aktiv gültiger Mitgliedschaft ist der Kunde berechtigt, mittels seines Zutrittsbands die Anlage laut Öffnungszeiten 06:00 - 22:00 Uhr zu betreten.
Sie haben bereits zu viel Gebucht
Terminvereibarungs Bild

XPRESS Saalfelden

Zellerstraße 31a

5760 Saalfelden

mail iconsaalfelden@xpress-fitness.at